Deauville-Seite von Lutz
(geändert (DmD 2017) am 15.07.17)

Touren-Planung 2012 ***


Planung und Umsetzung sind zwei paar vollig verschiedene Schuhe! Das mußte ich 2011 wieder einmal leidvoll erfahren. Außer der Elsass-Tour war für mich nicht viel drin. Besonders bedauerlich war der Ausfall der Alpen-Tour.
Und diese steht, wohlgemerkt als Wunsch, an erster Stelle für das Jahr 2012! 

1. Alpen

Teilnehmer:

bis jetzt:
Dirk und Lutz. 


Termin:

10.06.2012 bis 16.06.2012



So wollen wir fahren:

10. Juni 2012 ( Anreise )

Anreise mit dem Hänger bis nach Schröcken im Bregenzer Wald. Dort übernachten wir in der Pension ANGELIKA zum ersten Mal. Hier besteht die Möglichkeit, das Auto stehen zu lassen.

11. Juni 2012 ( 1. Tag )

Endlich können wir auf das Motorrad steigen. Heute haben wir ca. 230 km vor uns. Es geht los mit dem
Hochtannberg und dem Hahntennjoch, der Piller Höhe und dann zur Kaunertaler Gletscherstraße. Von dort wieder zurück über die Norbertshöhe und den Reschenpass bis nach Reschen.

12. Juni 2012 ( 2. Tag )

Heute am 2. Tag ist die Strecke von 150 km nicht allzu weit,  aber schon der erste Aufstieg hat es in sich, das
Stilfser Joch. Wenn wir diese 180°-Kehren geschafft haben führt uns die Straße weiter über den Umbrail- und den Ofenpass. Es folgen Forcola de Livignio und zum Schluß der Berninapass.

13. Juni 2012 ( 3. Tag )

190 km haben wir uns an diesem Mittwoch vorgenommen. Die Tour beginnt mit dem
Albulapass und wird fortgeführt mit der Erkundung des Julierpasses, Malojapasses und des Splügenpasses. In Nufenen im HOTEL NUFENEN werden wir übernachten. 

14. Juni 2012 ( 4. Tag )

Wir sind jetzt mitten drin bei unserer Alpentour. Der heutige Abschnit  wird uns auf ca. 210 km den
San Bernadinopass, Oberalbergpass, den Furkapass und den Grimselpass näher bringen.

15. Juni 2012 ( 5. Tag )

Heute müssen wir den Kreis wieder schließen und Richtung erster Unterkunft bzw. Auto zurückfahren. Über 
Innertkirchen
und den Sustenpass erreichen wir Andermatt Weil's so schön war wird der Oberalppass noch einmal in anderer Richtung gefahren. Chur, Vaduz und Feldkirch sind die nächsten Stationen bis wir nach 280 km nach der Überquerung des Furkajochs wieder in Schröcken ankommen. Abends werden wir noch einmal ein richtig gutes Alpenabschiedsessen zu uns nehmen  

16. Juni 2012 ( Abreise )

Nach gemütlichem, ausgiebigem Frühstück werden wir unsere Moppeds wieder auf dem Hänger festzurren und die Heimreise antreten.

So sollte es laufen! Wenn in diesem Zeitfenster auch noch das Wetter mitspielt.....das wäre der Hammer !!!