Deauville-Seite von Lutz
(geändert (DmD 2017) am 15.07.17)

Saisonabschlußtour 16.10.2011 ***

                                                                                                   16.10.2011

Die Saison 2011 neigt sich dem Ende entgegen, die Temperaturen gehen runter, die Bruchstrichfahrer müssen sich schon wieder Gedanken über das Einmaotten der Maschinen machen und so wird es höchste Zeit wenigstens noch einmal gemeinsam mit Freunden eine Tour zu genießen.
Sonntag der 16. Oktober wurde anvisiert,
 wenn das Wetter mitspielen würde. Und es spielte mit!
Diejenigen, die auch das gemütliche Zusammensein vor der Tour beim Frühstück genießen wollten, waren gegen 10:00 Uhr am Brauhaus in Mainz-Kastell.

Hans-Joachim mit seiner 1200er BMW hat wohl die weiteste Anfahrt gehabt

Nach und nach kommt einer nach dem anderen



Doch zuerst einmal lecker Frühstück...

Dirk schmeckt es sichtlich gut



...mit interessanten Gesprächen

Nicole und Hans-Joachim



Biddelberner, Johann, Lutz und Heiko

Doch dieser Gaumenschmaus sollte nur die Vorspeise sein. Hauptspeise war natürlich die Tour.
Gegen 11:30 Uhr begaben sich alle Frühstückler unten vor die Tür vom Brauhaus wo inzwischen auch diejenigen eingetroffen sind, die dem Frühstück  nicht beibewohnt hatten



 
Na Nicole, so kalt war es nun wirklich nicht ;o)


Ein prüfender Blich auss Navi  sagt nichts gutes voraus......Stau auf der A5.



Aber erst einmal ist "Möppi gucken" angesagt. Rudelbildung um die 1200er BMW von Hans-Joachim...



...Rudelauflösung...



...und allgemeine Suche nach seinem Mopped



Anziehen und für den besseren Durchblick noch einmal die Brille säubern...



"Warum brauchen die nur immer so lange "


...schau mir noch mal tief in die Augen, Kleines...



...aufsitzen...



...und ab gehts!




Von Mainz-Kastell geht es über die Autobahnen A60, A67 und A5 bis Darmstadt-Eberstadt. Hier ist erst einmal Schluß denn wie schon angekündigt ist die Autobahn dicht.
Also müssen wir auf die Lansstraße ausweichen. Auf die Idee sind natürlich auch viekle Autofahrer gekommen und so schleichen wir im Stop and Go Betrieb auf der B3 bis nach Heppenheim.



Dort endlich einigermaßen freie Fahrt und etwas Kühlung für die während der Zuckelei heiß gelaufenen Motoren.


Ungewollter Zwischenstop bei Zotzenbach.  Die Strecke ist an dem Tag gesperrt


Wohl oder übel wird gedreht,ein kurzes Stück die B38 wieder zurückgefahren und ab da geht es dann ohne weitere Komplikationen weiter. Die Kolonne fährt über die L 3106 nach Waldmichelbach, Heddesbach bis nach Hirschhorn, biegt dort rechts ab und erreicht nach ein paar Kilometern den neuen Bikertreff von Edelstahl-Eddy in Neckarhausen.



Ankunft bei Edelstahl-Eddy's Motor Cafe POINT RELAX in Neckarhausen



Parkplätze sind sowohl auf der einen...



...wie auch auf der anderen Straßenseite zu finden



Bei Kaffee und Kuchen saßen wir gemütlich bei Sonnenschein auf der Terasse im 1. Stock. Hier trennten sich die ersten von der Gruppe. Heiko wollte weiter in den Süden Richtung Heimat und Werner mit Begleitung zog es Richtung Amorbach.
Für den Rest der Truppe ging es jetzt auf das wunderschön zu fahrende Teilstück zwischen
Hirschhorn, Rothenberg und Beerfelden. Hier folgt eine Kurve der anderen, die Strecke ist kaum befahren und man kann hier seine Pferdchen mal laufen lassen.



Weiterer Höhepunkt war die Serpentinenstrecke von Beerfurth nach Reichelsheim. Am Fuß der Strecke setzte sich auch Dirk ab. Die Zeit war doch schon recht weit fortgeschritten und Nicole taten die Knochen weh.



Zu guter letzt blieben für einen letzten Kaffee mit Kuchen auf dem Frankenstein nur noch Hans-Jürgen, Joschi und Diana, Bernd und Ria, Kathrin, Johann sowie ich übrig.

Johann (müde) und Bernd



Ria und Kathrin



Diana, Joschi und Hans-Jürgen