Deauville-Seite von Lutz
(geändert (DmD 2017) am 15.07.17)

Spontantour Taunus 10.04.2010

Samstag, 10.04.2010. Bombenwetter war schon einige Tage vorher angesagt und deshalb haben sich einige von uns zu einer Spontantour durch den Taunus getroffen.


Während Dirk, Werner, Bastian, Johann und Hans-Jürgen sich schon eine Kaffee bei McDonalds in Rüdesheim gönnten, bin ich mal wieder wegen beruflicher Zwischenfälle etwas zu spät zum Termin gekommen. Nicht viel, vielleicht 5 Minuten ( den Multiplikator lassen wir mal weg ;o)) ).
Die Straßen waren an diesem Samstag erfreulich frei, sodass wir auch mit 5 Motorrädern recht flott vorwärts kamen. Der Weg führte uns zunächst über
Presberg, Espenschied, Nidederwallmanach und  Bornich bis zu ersten, kleinen Highlight bei Patersberg
 
 

Man biegt rechts von der Hauptstraße ab und fährt eine erst einmal unscheinbar wirkende, schmalere Straße bergauf, um dann kurze Zeit später urplötzlich belohnt zu werden mit ein paar herrlichen Serpentinen!  Oben angekommen fahren wir durch den Ort, in einer kleinen Schleife an Reichenberg vorbei und dann schnurstrack runter an den Rhein bei Sankt Goarshausen.
Ab hier, also auf der B42, ist erst einmal Entspannung auf dem Motorrad nach der Schlängelei angesagt. Wir cruisen entlang des Rheins bis nach Wellmich um von dort wieder auf der L334 durch Kurven zu schwingen. Herrliche Landschaft, das Motorrad von einer auf die andere Seite werfend erreichen wir über Dahlheim  wiederrum den Rhein bei Kamp-Bornhofen.
Und erneut heißt es sich gemütlich auf der Sitzbank die Gegend um uns herum zu betrachten bis wir
Lahnstein erreichen. Langsam drückt die Blase und der Magen knurrt. Werner führt uns  ins MAXIMILIANS 

4 Deauville's und eine BMW. Hans-Jürgen schmeißt sich rechts noch schnell ins Bild



Allgemeine Speisekartendurchsicht


womit kann ich meinen Hunger stillen?


zwar scheint die Sonne aber Halsschmerzen will ich trotzdem nicht bekommen


Für mich gibts hier nix (


Erst mal vorsichtig durch die Sonnenbrille schauen, was die anderen nehmen



ICH weiss, was ich essen werde ;o)


Zum Schluss hat doch jeder etwas zum beißen und trinken gefunden und der Rückweg ist noch weit. Um unnötige Zwischenpausen einlegen zu müssen, wurde nochmal das stille Örtchen besucht. Was allerdings da zu sehen war, hat jedenfalls mir erst einmal die Sprache verschlagen.

Was ist das? Links unten das Becken zum Wasser lassen. Ein Kloo für Riesen????



Weit gefehlt. Hier scheinen öfter Leute über ihren Durst zu trinken! Das ist ein "Brech-Platz"


Hier verabschiedete sich Bastian für heute von uns. Er hatte noch andere Dinge vor.

Bad Ems war das nächste Ziel von uns restlichen 5. Auf der B260 entlang der Lahn ging unsere Tour weiter.
Was wir auf der Strecke
Montabaur, Dabach, Dies, Weinähr, Mielen, Nochern bis wieder zurück nach Sankt Goarshausen erlebten waren......

Kurven.....



...Kurven



.....und nochmals Kurven


Auf einem staubigen Parkplatz wurde erst einmal Lagebesprechung über den weiteren Tourverlauf gehalten und bei der Gelegenheit....



... wurde die zweite, von Dirk mitgeführte Sitzbank, wieder ordnungsgemäß verzurrt. Warum 2. Sitzbank? Man muss wissen, dass es heute "in" ist, Touren auf 2 Sitzbänken zu fahren ;o)))



Von Sankt Goarshausen ging es in flottem Tempo nach Kaub zu Benno's Truck Stop

Benno's Truck Stop bei Kaub an der Hauptstraße



Benno's Truck Stop ist schon seit Jahren eine feste Institution in der Gegend. Von einem ehemaligen Truck Stop hat sich der Besitzer auf Grund nachlassendem LKW-Verkehr in ein Bikertreff umgewandelt der Kultcharakter hat.



Der Blick hinüber zu unseren geliebten Möppis ;o))


Trotz fortgeschrittener Stunde hatten wir uns entschlossen, nicht auf direktem Weg Richtung Heimat zu fahren sondern noch einmal in den Taunus zu stechen.
Also rauf auf den Bock und ab ging es noch einmal in einer Schleife bis wir inzwischen mit fast leerem Tank wieder die B42 am Rhein erreichten.
Ein kurzer Abschiedsstop (Dirk war zwischendrin schon abgesprungen) und ein letztes Gruppenfoto geschossen von einem Spaziergänger



Und das war es auch dann schon wieder. Eine tolle, lange Tour quer durch den Taunus