Deauville-Seite von Lutz
(geändert (DmD 2017) am 15.07.17)

Taunus-Tour die dritte 23.05.2010

Freitag 21.05.2010, Stammtisch der RMB'ler im Ruderdorf. Frust bei einigen, denen diverse Krankheiten eine Elsass-Tour vermasselt haben.
Das Pfingstwochenende soll bestes Wetter bringen und so wurde beschlossen, mal eine völlig andere Region zu erkunden......den TAUNUS. Ein Taunus-Experte war beim Stammtisch auch anwesend und so wurde Werner als Tourguide festgelegt. Treffpunkt Sonntag, McDonald Rüdesheim an der B42 um 9:30 Uhr.

Sonntag, 23.05.2010

Da ich das letzte Mal um einiges zu spät kam und alle eine Ewigkeit auf mich warten mussten, wollte ich diesmal pünktlich sein, zumal hintenrum schon wieder Wetten abgeschlossen wurden, dass ich es wieder nicht rechzeitig schaffen würde.
Angesagt hatten sich ausser mir Dirk und Nicole, Werner, Jürgen und Rudi.

9:20!!! Uhr meine Ankunft bei der Pommesbude.

9:30 Uhr: Einsam und verlassen (m)eine wunderschöne, vollgetankte, rote Ville.



9:40 Uhr: Zwei Trikes trudeln ein. Vier gewichtige Insassen hieven sich mit Problemen aus ihren Sitzen. 
Und weit und breit immer noch keine weitere Ville zu sehen!?



9:45 Uhr: Ein tiefes Brummen ist zu hören. Eine BMW kündigt sich an. Dirk und Nicole treffen ein.



9:47 Uhr ! Was ist das? Werner kommt mit Chopper!



Dann sind auch Jürgen ( noch etwas angeschlagen vom Vortag ) und Rudi da.



Die ersten Entblätterungsversuche.....der Tag wird warm


So kann tatsächlich diesmal die Tour wie geplant um 10:00 Uhr pünktlich beginnen!
Bei angenehmen 20° und Sonnenschein geht es auf der L3454 über 
Aulhausen, Presberg, Ranselberg, Weisel und Bornig über geschwungene Straßen bis nach Patersberg.

immer nur schwingen


Patersberg und seine Serpentinen

Mal scharf links rum......



.....mal scharf rechts rum....immer nach dem Motto "je enger, je lieber"


Kurze Zeit später bei St. Goarhausen erreichen wir über eine schmale Strasse einen Aussichtspunkt mit tollem Ausblick auf den Rheinsteig und das Tal




Praktisch! Bikerparkplatz mit fotobewaffnetem Personal


toller Blick auf den Rheinsteig und den Rhein


Schon früh am Morgen sind schattige Plätze bevorzugt




Ohne Gruppenbild, natürlich mit Dame, geht nichts!
 


Der Wunsch nach einem Kaffee bzw. einem kleinen Imbiss wurde immer stärker und so machten wir uns auf den Weg.
Über
Nochern, Weyer und Dachsenhausen fahren wir kurze Zeit später in die Innenstadt von Braubach.
 
Gemütliches Plätzchen im Hinterhof


Da freut sich aber jemand diebisch Kopftuch tragen zu können


Die Runde ist noch lang, die Getränke und Snacks sind im Magen angekommen, das Kopftuch wird gegen den Helm getauscht und somit wird wieder aufgesessen.



Wie man oben schön erkennen kann, herrschte erfreulicher Weise recht wenig Verkehr. Umso unangenehmer waren aber gerade deswegen liebe Kollegen, die die Straße mit einer Rennstrecke verwechselten und trotz ständigem Blick in den Rückspiegel unverhofft neben einem auftauchten (siehe unten)



Aber auch durch solche Ereignisse lassen wir uns an diesem Tag nicht die gute Laune und die Freude am Motorrad fahren nehmen.
Über
Nassau, Isselbach und Hirschberg nähern wir uns wieder Katzenelnbogen. In der Gegend ein MUSS für jeden Biker, ein Sahnenstückchen für jeden, der gerne Serpentinen fährt. Leider geht es diesmal bergab aber trotzdem ist das Freude pur.
Es wird langsam Kaffeezeit und so kehren wir genau zum richtigen Zeitpunkt bei Benno's Truck Stop ein.



Wie immer herrscht an diesem Ort ein reges Treiben....



... und ein Rundumblick lohnt immer...



...vielleicht nicht für alle ...;o)



...aber doch für viele.

Es war wieder ein richtig schöner Bikertag!